Fachschule Sozialwesen

Fachrichtung Organisation und Führung

Die Fachschule Organisation und Führung vermittelt einen berufsqualifizierenden Abschluss der beruflichen Weiterbildung. Sie befähigt Fachkräfte mit beruflicher Erfahrung, leitende Aufgaben in der mittleren Führungsebene zu übernehmen.

„Die Weiterbildung zur Fachwirtin/zum Fachwirt für Organisation und Führung stellt ein adäquates Qualifizierungsangebot dar, in dem Fachkräfte (Erzieherin/Erzieher, Heilpädagogin/Heilpädagoge, Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger, Altenpflegerin/Altenpfleger oder Gesundheits- und Krankenpflegerin/Gesundheits- und Krankenpfleger) in sozialpädagogischen, sonderpädagogischen und sozialpflegerischen Einrichtungen für die Wahrnehmung von Aufgaben auf der mittleren Führungsebene vorbereitet werden. Für eine Weiterbildung besteht Bedarf, da bei immer mehr Einrichtungen/Trägern relativ autonome Bereiche gebildet werden, deren Leitungen Managementfunktionen, z. B. Personalführung und Umgang mit dem Budget, wahrnehmen müssen.“ (Lehrplan S. 5).

„Erfolgreiche Führung einer sozialen Einrichtung setzt das Denken in Wirkungszusammenhängen und die Fähigkeit zum selbstständigen Erarbeiten von Problemlösungen voraus.“ (S. 8)

Ausgebildeten Fachkräften wie Erzieherinnen und Erziehern, Heilerziehungspflegerinnen und –Heilerziehungspflegern, Altenpflegerinnen und Altenpflegern, Krankenschwestern und Krankenpflegern in der Region Trier wird mit der FS OF ein Bildungsgang angeboten, der auf den Erfahrungen in den bisherigen Arbeitsfeldern aufbaut und aufgrund der räumlichen Nähe weitere Berufstätigkeit in den Einrichtungen berücksichtigt.

Der 2-jährige Bildungsgang wird in Teilzeitform mit einem Gesamtvolumen von 640 Stunden unterrichtet, an der BBS EHS Trier zur Zeit 4 Unterrichtsstunden jeden Donnerstagabend und 8 Unterrichtsstunden jeden zweiten Samstag.

Grundlage ist der Lehrplan mit der Bezeichnung „945 D - 51324/35 FS10“ vom Oktober 2006.

 

Informationsmaterial und Aufnahmevoraussetzungen

Informationsblatt

Lehrplan 

Landesverornung:

Informationen zur zertifizierten Praxisanleitung

 

Aufnahmevoraussetzungen für die Fachrichtung Organisation und Führung sind:

  1. eine abgeschlossene sozialpflegerische, sozialpädagogische oder pflegerische Berufsausbildung von mindestens dreijähriger Dauer
  2. eine danach ausgeübte mindestens - zweijährige, einschlägige, hauptberufliche Tätigkeit in einer sozialpädagogischen, sonderpädagogischen oder pflegerischen Einrichtung und der Nachweis  eines hauptberuflichen Beschäftigungsverhältnisses in den unter Nummer 2 genannten Einrichtungen während der Dauer des Fachschulbesuches

Über Ausnahmen entscheidet die Schulbehörde. Sie können nur erteilt werden, wenn gleichwertige Voraussetzungen nachgewiesen werden.

Abschluss

Eine Abschlussprüfung findet nicht statt.

Das Zeugnis erhält folgenden Vermerk: „Sie/Er ist berechtigt, die Bezeichnung Staatlich anerkannte Fachwirtin/Staatl. anerkannter Fachwirt für Organisation und Führung, Schwerpunkt  und Sozialwesen zu führen“.Weitere Regelungen sind der Fachschulverordnung für in modularer Organisationsform geführte Bildungsgänge im Fachbereich Sozialwesen vom 2. Februar 2005 zu entnehmen

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick, der sich auf die Eckdaten für die FS OF beschränkt und Konzeptionelles größtenteils auslassen muss.

 

Struktur des Bildungsgangs

In insgesamt 640 Stunden werden die Fachschülerinnen und Fachschüler in fünf Modulen auf den Abschluss vorbereitet.

Der Unterricht in der Fachschule gliedert sich in thematisch abgegrenzte Lernmodule, die durch Zielformulierungen beschrieben und durch Lerninhalte konkretisiert werden. Sie orientieren sich an den einrichtungsspezifischen Ablaufprozessen und Organisationsstrukturen sowie konkreten beruflichen Aufgabenstellungen und Handlungsfeldern. Sie sind projektorientiert zu unterrichten mit dem Ziel der ganzheitlichen Vermittlung von Handlungskompetenz.

 

Lernmodulspezifische Kompetenzen (Fachkompetenzen)

 

Lernmodul 1: Personalführung und Praxisanleitung (160 Std.)

  1. Praxisanleitung
  2. Personalführung
  3. Arbeitsrecht

 

Lernmodul 2: Organisation und Verwaltung (160 Std.)

  1. Gliederung einer Organisation
  2. Organisation und Leitungsstruktur
  3. Arbeitsplanung und Dienstplangestaltung
  4. Büro-Organisation und Arbeitsplatzgestaltung
  5. Organisationsentwicklung
  6. Qualitätsentwicklung

 

Lernmodul 3: Soziale Institutionen als Unternehmen (120 Std.)

  1. Rechnungswesen in sozialen Einrichtungen
  2. Kosten sozialer Einrichtungen
  3. Finanzierung sozialer Einrichtungen

Lernmodul 4: Soziale Institutionen als Teil der Gesellschaft (160 Std.)

  1. Sozialpolitik als Bestimmungsfaktor für soziale Einrichtungen
  2. Rechtliche Einordnung sozialer Institutionen und ihre Leistungsgrundlagen
  3. System der Trägerorganisationen
  4. Positionierung und Marketing

 

Lernmodul 5: Abschlussprojekt (40 Std.)

Die Fachschülerinnen und Fachschüler bearbeiten eine von der Fachschule genehmigte Projektaufgabe aus dem beruflichen Alltag, die sie selbständig schrittweise zu einem Lösungsansatz führen. Beginnend mit der Problemanalyse und dem Aufzeigen von - auch alternativen - Lösungsansätzen entscheiden sie sich für eine Lösung. Abschließend dokumentieren und präsentieren sie ihre Vorgehensweise und ihr Ergebnis. Sie wenden angemessene Arbeitstechniken und Kommunikationsmittel an, erkennen Zusammenhänge, zeigen Wechselwirkungen auf, beurteilen Auswirkungen und beachten projektrelevante Kriterien wie z. B. Zielfindung und Zielbewertung, Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Umsetzbarkeit.

 

Arbeitsmaterial für Schüler

Handreichung zu Arbeitstechniken im Unterricht 

Raumnutzungsordnung für EDV Räume