Konditor - Konditorin

DSC 7825   DSC 8103

 

Profil der beruflichen Handlungsfähigkeit: Beherrschen der handwerklichen Herstellung von Konditorwaren, Anwenden von Hygiene-, Sicherheits- und Gesundheitsvorschriften und Maßnahmen der Qualitätssicherung, Berücksichtigen von ernährungsphysiologischen, ökonomischen und umweltbezogenen Gesichtspunkten, Herstellen von feinen Backwaren aus Wiener Masse, Biskuit-, Sand-, Brand-, Makronen-, Lebkuchen- und Röstmasse sowie Blätter-, Mürbe-, Hefe- und Lebkuchenteigen, Herstellen von Party-, Salz-, Käse- und Dauergebäcken, Herstellen von Zuckererzeugnissen, Süßspeisen und Speiseeisprodukten, Herstellen von Marzipan-, Schokolade-, Nougaterzeugnissen und Pralinen, Entwerfen und Gestalten von Torten, Schaustücken und Präsentationsformen unterschiedlicher Konditoreierzeugnisse, Beherrschen der Grundlagen der betrieblichen Kalkulation, Beraten von Kunden und Verkauf der Produkte. Ihren Arbeitsplatz haben Konditoren und Konditorinnen vor allem in handwerklich arbeitenden Betrieben, zum Beispiel in Konditoreien, Konditorei/Cafés und Bäckereien. Nicht selten werden sie in der Gastronomie als Patissiers beschäftigt, zum Beispiel in großen Hotel- und Restaurantbetrieben. Ausbildungsdauer: 3 Jahre

 

 

 Quellennachweis:http://www.hwk.trier.de (Handwerk.de)