Inklusives Berufsvorbereitungsjahr

Unsere Zielsetzung

Gemeinsamer Unterricht von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung und dem Förderschwerpunkt Lernen und Regelschülerinnen und Regelschülern von anderen Schulen.

 

Berufliche Schwerpunkte

  • Gesundheit
  • Nahrungszubereitung/Service
  • Raum- und Textilpflege

 

Die Schülerinnen und Schüler stehen im Mittelpunkt. Ihren Bedürfnissen soll Rechnung getragen werden. Jeder soll gemäß seinen Fähigkeiten gefördert werden.

 

Abschlüsse

Schülerinnen und Schüler, die bisher Integrationsklassen besuchten, wird ermöglicht, der Berufsbildenden Schule für Ernährung, Hauswirtschft und Sozialpflege die Berufsreife zu erlangen und/oder einen Arbeitsplatz auf dem ersten arbeitsmarkt zu bekommen.

 

Unser Konzept

1. Enge innerschulische Kooperation von:

  • Förderschullehrer/in
  • Sonderpädagogischer Fachkraft
  • Lehrerteam
  • Schulsozialarbeiter/in
  • Schulleitung

2. Externe Kooperationspartner:

  • Agentur für Arbeit
  • Integrationsfachdienst
  • Club Aktiv e. V. u. a.

3. Intensive Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten

 

Berufspraktika

  • intensive Vorbereitung auf das Berufsleben durch Praktika
  • kontinuierliche Kontaktpflege mit Betrieben in der Region
  • Aquise zukünftiger Arbeitgeber

Intensiver Betreuung der beeinträchtigten Schülerinnen und Schüler in den Praktikumsphasen (Erarbeiten von Arbeitsabläufen nach den Bedürfnissen der Praktikumsbetriebe; Unterstützung der Betrieb mit dem Ziel, eine Qualifizierungsmaßnahme für die beeinträchtigten Schülerinnen und Schüler anzubahnen).

 

Unsere Unterrichtsorganisation

  • Aufnahmegespräche vor Schuljahresbeginn
  • gemeinsamer Unterricht in allen Fächern von bis zu vier Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt ganzheitlicher Entwicklung und bis zu acht Schülerinnen und Schüler mit den Förderschwerpunkt Lernen und Regelschülern von anderen Schulen
  • individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler in den Fächern
  • gezielte Förderung beeinträchtigter Schülerinnen und Schüler in Deutsch und Fachrechnen
  • Vorbereitung aller Schülerinnen und Schüler  auf eine selbstständige Lebensführung
  • Übernahme von Verantwortung durch Erbringen von Dienstleistungen für die Schule (Wäschepflege, Kioskverkauf)
  • Projektarbeit zur Förderung des selbstorganisierten Lernens und Arbeitens
  • gemeinsame Aktivitäten zur Förderung der Klassengemeinschaft
  • Betreuung der schülerinen und schüler mit dem Förderschwerpunkt ganzheitlicher Entwicklung während der gesamten täglichen Anwesenheitszeit